Profilbild, Körpergröße, Beruf und Co. - Einflüsse auf die Partnerwahl

Beitragsbild
(livePR) Kann unser Beruf sich auf unsere Flirtchancen auswirken? Zumindest lässt der Job beim Dating einen ersten Eindruck von uns entstehen. So gab mehr als die Hälfte der Befragten (58 Prozent) an, dass sie aufgrund des Berufes einer Person schnell ein bestimmtes Bild im Kopf hätten. Dies ist vor allem unter den Frauen (68 Prozent) der Fall, während 50 Prozent der Männer sich bei der Partnersuche vom Beruf des Gegenübers beeinflussen lassen. Spannend: Insbesondere die Teilnehmenden zwischen 40 und 49 Jahren (63 Prozent) assoziieren mit dem Beruf einer Person bestimmte Eigenschaften. So können womöglich auch Vorurteile entstehen.

Das Online-Profil als Visitenkarte

Der erste Eindruck zählt! Wer sich Mühe beim Gestalten der eigenen Vita gibt, erhöht den eigenen Flirtfaktor von Anfang an. Die Mehrheit der befragten Frauen (62 Prozent) und Männer (57 Prozent) glaubt nämlich nicht, dass eine Person, die ihr Profil in einer Dating-App nur spärlich ausfüllt, wirklich Interesse an einer ernsthaften Beziehung hat. Vor allem die Teilnehmenden zwischen 30 und 39 Jahren (62 Prozent) sind von dieser Aussage überzeugt.

Und auch ein weiteres Klischee  bestätigt die aktuelle Parship Umfrage: Wir lassen uns bei der Partnersuche schnell vom Aussehen einer Person leiten. Genau die Hälfte der Befragten gab an, dass sie sich vom Äußeren einer Person, wie zum Beispiel Bildern im Profil, schnell täuschen lässt. Gerade unter den Jüngeren zwischen 18 und 29 Jahren (59 Prozent) scheint das Erscheinungsbild des Gegenübers typische Klischees und Vorurteile anzuheizen. Diese Einstellung lässt im Alter offenbar etwas nach – nur 44 Prozent der Befragten zwischen 60 und 69 Jahren lassen sich von Profilbild und Co. blenden.

Die Ausweise bitte: Besonders Frauen achten auf Körpergröße

Einen bemerkenswerten Einfluss hat auch die Körpergröße eines möglichen Flirts: Die entscheidet nämlich bei 58 Prozent der 60 bis 69-Jährigen darüber, ob sie jemanden überhaupt kennenlernen möchten oder nicht. Die jüngsten Teilnehmenden zwischen 18 und 29 Jahren gehen die Sache dagegen weitaus vorurteilsfreier an. Nur 33 Prozent von ihnen finden die Körpergröße bei der Partnerwahl relevant. Geschlechterfrage: Insgesamt beschäftigt dieser Aspekt vor allem die weiblichen Befragten. Ganze 63 Prozent von ihnen achten beim Flirten darauf, wie groß der Dating-Kandidat ist. Hingegen lassen nur 39 Prozent der Männer beim Kennenlernen das Zentimetermaß entscheiden.

Eine klare Meinung haben Frauen auch in puncto Altersunterschied: Die Hälfte von ihnen findet, eine Differenz von mehr als 10 Jahren zwischen zwei Partner:innen kann nicht funktionieren.

Text me if you can! Schreiben ist Gold

Wer spärlich schreibt, kann sich auch im echten Leben nicht gut unterhalten. Dieses Vorurteil haben zumindest 39 Prozent der Befragten. Unter ihnen sind es vor allem die Frauen (45 Prozent), die vom Schreibstil einer Person auf die Kommunikationsfähigkeit schließen. Noch gravierender fallen beim Online-Dating mögliche Rechtschreibfehler ins Gewicht. Für rund 64 Prozent der Frauen zeugen solche Patzer von mangelnder Seriosität. Textsicherheit darf vor allem bei den 40- bis 49-jährigen nicht fehlen. Auf 62 Prozent von ihnen machen Tippfehler des Gegenübers einen unseriösen Eindruck. Schlechte Erfahrung oder Klischee? Gut 30 Prozent der Teilnehmenden meinen, wer sich schnell treffen will, ohne sich über das Schreiben erst einmal kennenzulernen, ist meist nicht an etwas Langfristigem interessiert.

Schafft Reiselust Vorurteile?

Beeindruckende Bergtouren, traumhafte Strände und aufregende Städtetrips – wer gerne reist, zeigt das häufig auch auf seinem Dating-Profil. Führt dieses Verhalten schnurstracks in die Klischeefalle? Die Parship Umfrage zeigt: Begeisterte Globetrotter wirken manchmal vielbeschäftigt. Denn ein Fünftel der Befragten (19 Prozent) glaubt, dass viele Reise- oder Outdoorbilder im Profil von wenig Zeit für eine:n potenzielle:n Partner:in zeugen. Jüngere Singles dürfen bei der Urlaubsplanung allerdings aufatmen: Die jüngeren Befragten zwischen 18 und 29 Jahren hegen gegenüber reiselustigen Singles die wenigsten Vorurteile (12 Prozent).

Die gute Nachricht: 53 Prozent aller Teilnehmenden gaben an, dass sie sich unvoreingenommen ins Flirtabenteuer stürzen möchten. Wie schön! Denn oftmals lohnt sich beim Dating ein Blick hinter die Fassade. Wer mit eingefahrenen Überzeugungen aufräumt, macht Platz für Herzklopfen und Toleranz.

Über die Studie: Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.329 Parship Mitglieder im Alter von 18 – 69 Jahren zum Thema Vorurteile befragt. Die Online-Erhebung fand im April 2022 statt.
 
Foto: Pexels