Never-right-age-bias: Ein Blick auf Altersdiskriminierung

Beitragsbild

Frauen sind scheinbar nie im richtigen Alter, um befördert zu werden, eine Führungsposition anzutreten oder karriere-technisch voll durchzustarten. Das zeigt eine Umfrage aus den USA. Vorgesetzte finden für jedes Alter Gründe, um Frauen aufgrund ihres Alters zu stigmatisieren.

Unter 40

Junge Frauen werden oft per se nicht ernst genommen - es fehle ihnen an Erfahrung.

40-60 Jahre

Dagegen werden Frauen im mittleren Alter oft wegen der bevorstehenden Wechseljahre und familiärer Verpflichtungen stigmatisiert.

Ab 60

Anders, als bei Männern, die ab einem gewissen Alter als besonders erfahren und weise gelten, stellt sich bei Frauen in der Wahrnehmung oft ein anderer Trend ein. Sie werden für schrill, zickig oder von vorgestern gehalten

Es gibt quasi kein “richtiges Alter”

...zumindest in der Wahrnehmung. Denn natürlich handelt es sich dabei nur um Vorurteile. Nicht jede Frau altert gleich, nicht jede Frau hat die gleichen familiären Ambitionen, das Thema lässt sich nicht generalisieren.

Und trotzdem:

Diese Vorurteile sorgen für Altersdiskriminierung und beeinflussen ganz konkret, wie wir andere Menschen sehen. Und das fällt bei Frauen deutlich kritischer aus, als bei Männern, bei denen oft einfach nur vom “besten Alter” oder der “Primetime des Lebens” die Rede ist.

Was können wir dagegen tun?

Vorurteile hinterfragen und anderen Menschen begegnen, ohne sie direkt in eine Schublade zu stecken und untereinander zusammenhalten und Stereotype nicht blind weitertragen. Oft haben wir Denkmuster in unseren Köpfen, die wir unbewusst weitergeben, ohne das böse zu meinen.

Wir sollten auch mal das Positive sehen. Verschiedene Altersgruppen bringen nicht nur “negative Aspekte” mit sich, sondern auch viel Positives, wir müssen uns nur darauf fokussieren.

Es ist an der Zeit, das Bewusstsein für dieses Problem zu schärfen und eine Veränderung herbeizuführen. Denn es gibt kein "richtiges" Alter für Erfolg, Führung oder persönliche Zufriedenheit. Jede Frau ist einzigartig und sollte als solche geschätzt werden, unabhängig von ihrem Alter.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

“Du verwöhnst dein Baby viel zu sehr!” - Kann man Säuglinge “verwöhnen”?

In Bezug auf Elternschaft begegnen wir oft gut gemeinten Ratschlägen. Besonders hartnäckig hält sich die Unterstellung, dass Eltern ihre Babys viel zu sehr verwöhnen. Aber ist an dieser Einstellung überhaupt was dran und kann man einen Säugling überhaupt zu sehr verwöhnen?

Woran erkenne ich ein Burnout?

Erschöpfung, verminderte Leistungsfähigkeit, Gleichgültigkeit - das können Anzeichen für ein Burnout sein. Dabei handelt es sich um eine ernsthafte psychische Belastung. Wir zeigen euch, wie ihr die Anzeichen frühzeitig erkennen und wie ihr gegen Burnout vorgehen könnt - von Tipps für mehr Wohlbefinden bis hin zu professioneller Hilfe.

Cuffing Season: Was steckt hinter dem Dating-Phänomen?

Sicher habt ihr schon mal von der "Cuffing Season" gehört, aber was steckt wirklich dahinter? In diesem Artikel tauchen wir in das saisonale Dating-Phänomen ein, bei dem es darum geht, sich an eine andere Person zu "ketten" oder zu "fesseln", um die kalte und graue Jahreszeit in Zweisamkeit zu überstehen. Hier erfahrt ihr, warum das für die eine Person genau das Richtige sein kann, während es für die andere eher problematisch ist.

Im Spotlight

Neu im Takeover

Marie über ihre offene Ehe

Marie führt eine glückliche, monogame Langzeitbeziehung mit ihrem Freund - bis auf der gemeinsamen Weltreise das Thema Heirat alles ändert…

44:26 min

Unser Podcast Tipp

Der FEM Insider

Ab nach Leipzig mit Franzi Müller...

5:33 min

Dein Kontakt ins Studio

E-Mail WhatsApp Telefon