FEMily First bei FEMOTION RADIO!

Mutter, Vater, Kind? Familie ist heute mehr als das klassische Bild, sie ist bunt, vielfältig und wunderbar.

Wie leben wir heute zusammen, was bedeutet Familie überhaupt und für welche Konstellationen brauchen wir auch 2023 noch mehr Akzeptanz?

Eins ist sicher: Es gibt viel Redebedarf. Und genau deshalb stellen wir euch sieben besondere Familien vor, die vielleicht nicht in die klassische Klischeeschublade passen, aber dafür umso mehr zu erzählen haben!

FEMily first - so bunt ist Familie!

„Ich möchte keine Kinder…ich möchte Tiere!“
 „Ich kann mich total gut trennen“
„Warum haben Sie denn nicht noch eins weggemacht?“
Papa und Papi - "Wir haben ein Kind für Sie!"
Pflegemutter: "Das ist der Grund, warum wir keine eigenen Kinder bekommen können. Weil wir einem anderen Kind eine Zukunft schenken sollen!“
„Viele Dinge haben mich kalt erwischt!“
Laura Letschert: kinderlos glücklich
„Ich bin dankbar, dass ich Kevin habe“
„Wir sind als Familie gesellschaftlich eingeschränkt“
"Mama, ich bin ein Junge."

„Ich möchte keine Kinder…ich möchte Tiere!“

…das stand schon früh in den Freundesbüchern, die Natascha aus Brandenburg in ihrer Kindheit ausgefüllte. Und wer hätte gedacht, dass sie mit ihren kindlichen Plänen irgendwann einmal genau ins Schwarze treffen würde?

Mit Mitte zwanzig lernt sie Rico kennen, die beiden merken schnell, dass sie es ernst meinen. Nach vier Wochen Beziehung ziehen sie zusammen, nach einem Jahr suchen sie sich ein gemeinsames Haus. Ihr Plan: Gemeinsam einen Tierschutzverein für Heimtiere gründen und mit vielen Tieren in ihr neues Zuhause einziehen. 

Anfangs glaubt ihnen niemand, ihr Umfeld lächelt über ihr Vorhaben – „Sie werden schon noch merken, dass sie nicht einfach in jedem Zimmer Tiere unterbringen können…“

Doch Natascha und Rico können – von 120qm bewohnen sie nur knappe 16qm – der Rest gehört Nagetieren, Kaninchen und Meerschweinchen. „Aber wo stellt ihr euren Fernseher hin?“ Sie haben keinen. Stattdessen haben sie alles, was das Heimtierherz höherschlagen lässt. Kaninchenburgen, große Gehege, viel Platz und einen riesigen Garten. 

All das teilen sie mit knapp 60 Tieren, mit Tieren, die alt und krank sind und die in ihrer „Burg Nagezahn“ alt werden dürfen. Ohne Käfige und mit ganz viel Verständnis. In FEMily First erzählt Natascha von ihrem Weg zum eigenen Lebenshof, den täglichen kleinen und großen Freuden, dem Moment, an dem buchstäblich fast alles ins Wasser gefallen wäre und von ihrer Lebensgemeinschaft, die sie auch nach über 7 Jahren noch immer jeden Tag glücklich macht.

Reinhören lohnt sich!
20:54

Weitere FEMOTION Podcasts

FEMOTION RADIO
jetzt LIVE hören

Dein Kontakt ins Studio

E-Mail WhatsApp Telefon