Mehr Sichtbarkeit für Frauen über 45

Beitragsbild

Stephanie Neubert hat als Beauty-Redakteurin für Magazine wie Harper’s Bazaar, Grazia, Flair, Jolie und Gala Style ´ne Menge Erfahrungen mit dem Thema Frau gemacht. Heute ist sie Co-Gründerin von HEYDAY, dem "Online-Portal für Frauen 45plus, die mit beiden Beinen mitten im Leben stehen, den Kopf noch immer in den Wolken haben und sich vom eigenen Alter in keiner Weise einschränken lassen", wie es dort heißt. 

Im FEM Talk redet sie über falsch gezeichnete Altersbilder in Medien. Frauen um die 30 seien deutlich überrepräsentiert, sagt Stephanie, und gehe mal um ältere Frauen, dann hätten die sehr schnell den Rollator in der Hand, würden Plätzchen backend oder als Gärtnerin "gezeichnet". 

Frauen ab 45 - von falschen Stereotypen und großen Chancen. Und wer ist eigentlich Irmi?

"Es dreht sich nicht alles um Krankheiten und Plätzchenbacken"

Dem will Stephanie - die im Übrigen mit deutlich Älteren fast mehr anfangen kann, als mit gleichaltrigen oder jüngeren Frauen - etwas entgegensetzen.

Mit uns redet sie auch über Altersdiskriminierung im Job, bricht eine Lanze für Reverse Mentoring-Programme und darüber, dass wir endlich überholte Stereotype loswerden müssen. "Es dreht sich nicht alles um Krankheiten und Plätzchenbacken", sagt sie zum Lebensbild von Frauen 45 plus. Viele erfänden sich gerade in den mittleren Jahren nochmal ganz neu: "Die erfolgreichsten Gründerinnen sind 45 Jahre und älter!"